SV Blau-Rot Coswig e.V.

D-Junioren : Spielbericht Anhalt - D Jugendliga, 2.ST (2019/2020)

Dessauer SV 97   SG Coswig/Klieken
Dessauer SV 97 2 : 3 SG Coswig/Klieken
(1 : 1)
D-Junioren   ::   Anhalt - D Jugendliga   ::   2.ST   ::   31.08.2019 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Hugo Guroll, Kevin Maurice Barthel

Assists

Jannik Görsch

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (6.min) - Dessauer SV 97
1:1 (12.min) - Hugo Guroll
2:1 (46.min) - Dessauer SV 97
2:2 (48.min) - Kevin Maurice Barthel
2:3 (60 + 4.min) - Hugo Guroll (Jannik Görsch)

Knapper Auswärtssieg gegen Titelkonkurrenten

Nach dem Auftaktsieg gegen Rot-Weiß Zerbst in der Vorwoche wartete nun mit dem Dessauer SV 97 ebenfalls ein potentieller Titelaspirant auf uns. Das es eine enge Partie werden könnte war allen Spielern & Verantwortlichen bereits vorab klar. Für uns kam es dabei erschwerden hinzu, dass wir im Vergleich zur Vorwoche auf mehreren Positionen auf Grund von Krankheit bzw. Terminkonfrontationen umstellen mussten.

Dies bedeutete aber nicht, dass wir den Kopf vorab in den Sand steckten. Bereits in der Kabine betonte das Trainergespann, dass es für die Jungs aus der vermeintlichen "zweiten Reihe" keine besser Möglichkeit gibt als sich heute beweisen zu können...zu zeigen das mit ihnen auch in Zukunft zu rechnen ist. Bestes Beispiel hierfür ist Cayden Bremer. Erst zum Ende der letzten Saison stoß er als Neuzugang zu uns. Dies war nun sein erstes Pflichtspiel in seiner noch jungen Karriere. Und bereits vorab kann man sagen das er (gleich in der Startformation) ein sehr engangiertes Debüt hinlegte.

1. Halbzeit:

Zum Spiel selber gilt es zu sagen, dass es bereits in den frühen Morgenstunden eine drückende Wärme auf dem Platz herrschte. Bedingungen, die das Fußball spielen natürlich nicht einfacher machte. Wir kamen aber dennoch ganz gut in die Partie. In den ersten Minuten lief der Ball in unseren Reihen und zwangen so den Gegner zu vielen Laufwegen und kurzen Sprints. Aber auch der DSV hatte ordentliche Kicker in ihren Reihen und es entwickelte sich eine gute Partie. Als wir dann in der 6. Minute nach einem eigenen Abstoß das Spiel zügig aufbauen wollten, traf unser junger Keeper Tim Wolsing die Kugel leider nicht richtig und der Ball landete in den Füßen der Gastgeber. Dieser nutzte auch die erste Möglichkeit zur Führung. Jedoch ließen sich unsere Kicker dadurch nicht verunsichern. Als dann 6 Minuten später Hugo Guroll die Pille aus der zweiten Reihe einfach mal auf Tor schoss landete dieser für Außenstehende doch unerwartet in dem selbigen. Der Ball war eigentlich nicht voll getroffen, jedoch blickte der Keeper von Dessau wahrscheinlich in die noch recht tiefstehende Sonne, wobei er sich dann verschätzt haben könnte. Er winkte frühzeitig ab und jeder erwartete das der Ball daneben geht. Als er dann doch im Tor einschlug war der Ausgleichstreffer perfekt. Kurz danach ging es dann in die erste Trinkpause. Nach einer kurzen Erfrischung wurde dann weiter gespielt und bis zur Halbzeit sahen Zuschauer und Trainer ein ausgeglichenes Spiel beim Stand von 1:1.

2. Halbzeit:

In der Pause steckte man sich das Ziel den Ball wieder so laufen zu lassen wie zu Beginn der Begegnung. Leider häuften sich auf beiden Seiten auf Grund der Hitze die Unkonzentriertheiten und somit die technischen Fehler. So wurde es immer mehr zu einem Spiel des Willens und des Kampfes gegen die schwindenen Kräfte. In der zweiten Trinkpause konnten diese nochmals aufgefrischt werden. Umso bitterer war es dann aber als der DSV 97 in der 46. Minute erneut in Führung ging. Nach einem durcheinander & fehlender Kommunikation in unserer Abwehrreihe mussten wir den erneuten Rückstand verkraften. Dieser Treffer zeigte nun Wirkung und die Gastgeber übernahmen in den nächsten Spielzügen deutlich das Zepter. Glücklicherweise konnten wir nur wenige Minuten später per sehenswerter Direktabnahme erneut ausgleichen. Als der Ball nach einer Hereingabe bis zum 2. Pfosten des Gegner durchtrudelte stand Kevin Barthel, welcher kurz zuvor erst eingewechselt wurde, richtig und fackelte nicht lange. Sein wuchtiger Schuss war für den Torwart unhaltbar und schlug direkt hinter dem ersten Posten ein. Die Erleichterung war sehr groß und jeder mobilisierte die letzten Kräfte. Beide Seiten hatten nun die Gelegenheit die Partie für sich zu entscheiden. Zu erst machte unser Torhüter seinen Fehler vom Anfang wieder gut als er bockstark einen platzierten Schuss noch auf der Linie herauskratzte. Auch wir hatten nach einigen Freistoßmöglichkeiten & einem Lattentreffer jeweils durch Jannik Görsch das erste mal an diesem Tag in Führung gehen können, was uns bis dahin aber nicht vergönnt sein sollte. Beide Seiten fanden sich mit dem Unentschieden ab, als wir nochmals in der Nachspielzeit einen letzten Freistoß aus dem Halbfeld bekamen. Erneut nahm sich Jannik das Spielgerät. Dieses mal schoss er denn Ball jedoch nicht direkt drauf sondern versuchte ihn vor das Tor zu bringen. Goldrichitg stand Hugo Guroll am hinteren Pfosten völlig blank und buchsierte ihn direkt über die Linie. Alle waren natürlich völlig aus dem Häuschen. Einen aller letzten Versuch der Hausherren verhinderte abermals Tim Wolsing mit vollem Körpereinsatz. Danach pfiff  der solide Schiedsrichter Ehelebe die Partie ab und die  volle Punktzahl nahmen wir mit nach Hause.

Fazit:

Eine zum Großteil ausgeglichene Begegnung konnten wir glücklicherweise im wahrlich letzten Atemzug zu unseren Gunsten entscheiden. Nichts desto trotz können & werden wir dieses Ergebnis im Nachgang natürlich richtig einordnen. Bereits am Donnerstag Abend wartet nun die SG Empor Waldersee auf uns. Gespielt wird um 17:30 Uhr auf dem heimischen Lerchenfeld.


Quelle: Stephan Mosdorf

Fotos vom Spiel